Wiederlader/Vorderlader

Mindestimpuls von Munition nach DSB

Wichtig bei der Teilnahme an Wettkämpfen unter Verwendung von selbstgeladener Munition ist das Erreichen des Mindesimpules.

Beim DSB gelten die unten angegebenen Werte für den Mindesimpuls (MIP).

 

Natürlich gelten die Regeln auch bei Fabrikmunition und sind im Zweifelsfall mit einem Geschwindigkeitsmessgerät nachzuprüfen.

Mit dem Mindestimpuls soll eine Chancengleichheit der Schützen erreicht werden, da verminderte Ladungen mit wenig Rückstoss einfacher zu beherrschen sind, als schwere Ladungen mit starkem Rückstoss der Waffe.

 

Die Berechnung des Mindesimpulses erfolgt nach folgender Formel:

 

MIP = 0,1 x Geschoßgewicht in Gramm x Mündungsgeschwindigkeit in m/s

 

MIP = 0,1 x Geschoßgewicht in grs x 0,0648 x Mündungsgeschwindigkeit in m/s 

 

 

9mm LugerMIP 250    
Geschoßgewicht 115 grs 124 grs 145 grs
erforderliche Geschwindigkeit
337 m/s 312 m/s 267 m/s
.45 ACPMIP 300  
Geschoßgewicht 185 grs 200 grs 230 grs
erforderliche Geschwindigkeit 251 m/s 232 m/s 202 m/s
.357 MagnumMIP 350  
Geschoßgewicht 158 grs 180 grs 200 grs
erforderliche Geschwindigkeit 342 m/s 301 m/s 271 m/s
.44 MagnumMIP 400  
Geschoßgewicht
240 grs    
erforderliche Geschwindigkeit 258 m/s    

 

 

free joomla templatesjoomla templates
2019  Feuerschützengesellschaft 1860 Gars am Inn   globbers template joomla